Parodontologie

Die Volkskrankheit Parodontitis ist heutzutage sehr gut kontrollierbar. Es handelt sich um eine Infektion in Kombination mit verschiedenen individuellen Reaktionen der betroffenen Gewebe, hervorgerufen durch die Immunantwort des Körpers. Es kommt zur Entzündung des Zahnfleisches und zum Rückgang von Knochen sowie zum Verlust der Verbindung zwischen Zahn und Knochen. Dies führt letztlich zur Zahnlockerung und Zahnverlust - PDF der BZÄK.

Neben einer exzellenten, besonders geschulten häuslichen Zahnpflege, die regelmäßig durch Prophylaxe in der Praxis unterstützt werden muss, gibt es verschiedene Behandlungsmethoden der Parodontitis. Im Vordergrund steht die schonende Reinigung und Glättung der infizierten Wurzeloberflächen. Hierbei kommen in unserer Praxis verschiedene moderne Methoden zur Anwendung, über die wir Sie gern ausführlich informieren.

In manchen Fällen ist es sogar möglich, den verloren gegangenen Zahnhalteapparat teilweise wieder zum Nachwachsen anzuregen. Hierfür gibt es ein Produkt, das sehr erfolgreich in der Parodontologie angewendet wird, nämlich EMDOGAIN°. Es wird nach der Wurzelreinigung auf die Oberfläche aufgetragen und regt die Neubildung von Knochen und Wurzelzement an. Knochen und Bindegewebe regenerieren sich und der Zahn hat wieder festeren Halt.

Gern informieren wir Sie, in welchen Fällen der Einsatz von Emdogain sinnvoll ist und wie hoch Ihre Investition dafür sein wird.